Kostenlose Corona-Formulare

Liebe Kunden,
Liebe Geschäftspartner,

ganz Deutschland ist im Moment von einer nie dagewesenen Pandemie betroffen. Beruflich und privat ist durch die ungewohnte Situation unser Leben stark beeinträchtigt. Um einer schnellen Ausbreitung entgegenzuwirken, werden bundesweit in allen Bereichen notwendige Maßnahmen umgesetzt. Dies bedeutet, dass Behörden und Rathäuser geschlossen sind und in erster Linie nur online erreichbar sind.

Um Ihnen die Kommunikation mit den Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen bei notwendigen Meldungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise zu erleichtern, stellen wir, das bol Systemhaus und der Behördenverlag Jüngling, Ihnen Online-Formulare und Meldeformulare zum „Corona-Management“ kostenlos zur Verfügung.

Sie sind an der Nutzung dieses Angebotes interessiert?
Hier können Sie die Formulare bestellen und kostenlos nutzen:
https://ozg-stadt.de/kontaktformular-corona-management/

Die bol hat vorerst alle geplanten Veranstaltungen und Besuchstermine ausgesetzt. Dennoch sind unsere Ansprechpartner uneingeschränkt telefonisch und per E-Mail für Sie da. Und auch auf den aktuellen Newsletter müssen Sie nicht verzichten.

In diesen schwierigen Zeiten wünscht das bol-Team Ihnen und Ihre Familie alles Gute – bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Sabine Richter

Digitaler Staat in Berlin

www.digitaler-staat.org

Der Fachkongress „Digitaler Staat 2020“ am 03.03. und 04.03.20 rundum die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Berlin war auch für uns wieder ein erfolgreiches Event. Neben spannenden und informativen Gesprächen an unserem Messestand haben wir einige Vorträge verfolgt und die IST-Situation der Umsetzung des OZG verfolgt. Viele Redner aus Politik und Wirtschaft waren sich in einer Sache einig: Es geht nur schleppend voran und die Kommunen, Länder und auch der Bund haben noch zu wenig für die Umsetzung des OZG getan. Kaum eine Kommune hat sich mit dem OZG befasst, geschweige denn es umgesetzt. Und das obwohl nun bereits die Halbzeit des OZG ist. Bis 2022 muss dieses umgesetzt sein und das gleich mit 575 Leistungen. Die Leistungen, die in den einzelnen Portalen bereits angeboten werden, sind nur ein Bruchteil der 575 geforderten Leistungen. Es wurden viele Lösungsansätze diskutiert, doch kaum jemand weiß, wo er anfangen soll. Diese Situation haben wir verstanden und möchten nun den Kommunen und Ländern bei der Umsetzung mit unserem Universal Formular Management verstärkt helfen.

Zukunftskongress in München

www.zukunftskongress.bayern

Unsere Teilnahme auf dem 6. Zukunftskongress Bayern am 13. Februar war mehr als berechtigt. Die Frage wie weit Bayern bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes ist, wurde in vielen interessanten Gesprächen und Vorträgen beantwortet. Wir stehen am Anfang der „Digitalisierung“ und sind mit unserem Formular Management als digitale „Datenerhebungszentrale“ genau die richtigen Ansprechpartner im kommunalen Bereich.
Interessanterweise bestätigten all unsere Gesprächspartner, dass die Durchgängigkeit der Prozesse in unterschiedlichste Fachverfahren mit dem digitalen Formular Management beginnt. Dieser Schritt kann günstig, schnell und einfach umgesetzt werden. Wir erweitern stetig unsere OZG Formulare für unsere Kunden, die bayerische OZG-Förderung unterstützt uns und unsere Kunden hierbei erheblich.
Bitte fragen Sie uns an, damit der digitale OZG-Antragsassistent auch bei Ihnen erfolgreich zum Einsatz kommen kann. Sie entscheiden, welche Verfahren Sie beschleunigen wollen.